Finanzierung

Leasing

Leasing ist nach wie vor die beliebteste Finanzierungform für Investitionsgüter. Und das aus folgenden Gründen:

  • Für Leasing ist kein Eigenkapital erforderlich und schont somit die eigene Liquidität.
  •  Die Kreditlinie bei der Hausbank wird nicht in Anspruch genommen und man behält seinen eingeräumten Kreditspielraum.
  • Für Leasing ist keine Kreditprüfung erforderlich (Offenlegung von Bilanzen, BWA’s usw.) und damit schnelle Entscheidung.
  • Die Leasingraten sind über die Laufzeit konstant und bieten somit Planungssicherheit.
  • Leasingraten sind in voller Höhe als Betriebsausgaben absetzbar.
  • Leasingraten bieten gegenüber Schuldzinsen den Vorteil, dass sie nicht zur Hälfte dem Gewinn hinzugerechnet werden. Somit entsteht keine Gewerbeertragsteuerpflicht.
  • Das Leasingobjekt wird beim Leasingeber aktiviert. Dies wirkt sich positiv auf die Eigenkapitalquote aus und führt zu einem besseren Rating bei der Hausbank.
  • Durch spezielle Leasing-Möglichkeiten ist man immer auf dem neuesten Stand der Technik.
  • Am Ende der Leasingzeit hat der Kunde verschiedene Optionen: Rückgabe der Geräte, Übernahme zum Restwert oder Verlängerung des Leasingvertrages.

Mietkauf

Mietkauf ist eine Finanzierungsform wie das Leasing. Die Unterschiede zum Leasing sind im Einzelnen:

  • Das wirtschaftliche Eigentum geht sofort auf den Käufer über. D.h. die Wirtschaftsgüter werden im Anlagevermögen des Mietkäufers aktiviert. Somit wird auch die Abschreibung genutzt.
  • Die Mietkaufrate ist höher als die Leasingrate, weil die Restwertkalkulation entfällt.
  • Die gesamte Umsatzsteuer wird mit der 1. Mietkaufrate fällig, die dann folgenden Mietkaufraten sind dann netto zu zahlen.
  • Mit der Zahlung der letzten Mietkaufrate geht das Eigentum automatisch auf den Mietkäufer über.
  • Mietkauf ist eine Alternative zum Ratenkauf.

Ratenzahlung

Für eine kurzfristige Finanzierung bieten wir Ihnen gerne eine individuelle Ratenzahlung an.